Skip to content

Schlagwort: Holztisch

Diy Esstisch selber bauen

Diy Esstisch

Essen ist für mich eines der tollsten Dinge. Da dies auch auf einem anständigen Tisch stattfinden sollte, habe ich nun endlich meinen Blogpost über unserern Diy-Holz-Esstisch für euch parat. Wie ihr ganz easy (ohne eine Schreinerwerkstatt) einen Tisch selbst bauen könnt, zeige ich euch in Bild und Schrift. Ein kleines sorry für die teilweise etwas schlechtere Bildqualität, da ich die meisten Fotos mit dem Iphone geschossen habe.

Da wir schon seit Längerem auf der Suche nach einem schönen Holztisch waren, sind wir immer wieder bei den Modellen mit dicker Holzplatte, der Rand „naturbelassen“ plus schwarzes Eisen-Tischgestell gelandet. Bei Preisen von ab 1500 Euro wäre dies jedoch eine große Investition, die wir ungern in Kauf nehmen wollten.  Daraufhin kam meinem Freund die zündende Idee das ganze einfach mal selbst zu probieren. Ich war anfangs etwas skeptisch, da in diversen You Tube Videos immer mit Werkzeugen in einer Schreinerei gearbeitet wurde. Ich warf alle Zweifel über Bord und wir gingen zum Holzhändler unserers Vertrauens und liesen uns zwecks des Holzes beraten.

Letztendlich haben wir uns für Fichte entschieden. Bestellt haben wir 2 Bretter, da wir den Tisch zu Transportzwecken gerne immer wieder easy auseinander bauen wollten. Wobei es wahrscheinlich sowieso keinen Baumstamm gibt, der unseren gewünschten Maße hätte, da bin ich allerdings kein Experte. Holz war bestellt und mit einem Preis von 70 Euro meiner Meinung nach absolut ok. Unser Holz für den Tisch haben wir 170cm lang, 80cm breit (2x 40cm) und 10cm dick geordert und mussten ca 6 Wochen warten bis wir den Anruf bekamen um es abzuholen.

  

Die natürliche Form des Baumes wollten wir auf jeden Fall beibehalten, daher bekamen wir unsere Holzbretter teilweise noch mit Rinde. Das Sägewerk hat bereits den ersten Abschliff der Oberflächen getätigt, sodass keine Spreißelgefahr bestand.

Wir (damit meine ich hauptsächlich Willy) entfernten die überflüssige Rinde und schleiften anschließend alles mit einem Handschleifgerät glatt.

    

Da die ganze Aktion doch sehr viel Dreck und Staub verursacht ist es super, das Ganze in einer Garage, Halle oder Ähnliches zu veranstalten. Wir haben die Abstellhalle meines Opas genutzt, da wir in der Stadt leider keine Möglichkeit hatten den Tisch aufzustellen und zu bearbeiten.

   

     

Nun geht es an die Kernaufgabe, schleifen, schleifen und nochmals schleifen. Wir haben unterschiedliche Varianten getestet. Vom Schleifen von Hand bis zum Nutzen der elektrischen Schleifmaschine mit unterschiedlichsten Schleifpapieren, erlaubt ist alles was glatt macht. Plant auf jeden Fall ca 3 Stunden ein um die Oberfläche so glatt wie möglich zu bekommen.

     Massivholztisch selfmade

Zur Befestigung der Bretter miteinander, werden auf der Rückseite des Tisches mit einem Holzbohraufsatz runde Löcher ins Holz gebohrt. Bis ca die Hälfte der Dicke erreicht ist. Die Löcher müssen parallel auf beiden Teilen der Tischplatte gebohrt werden. Je größer der Holzaufsatz ist desto einfacher ist es später, die Schraub-Konstruktion zu befestigen. Um Stabilität zu gewährleisten, sollten die Löcher jeweils paarweise in der Mitte und an den Enden der Bretter aus dem Holz entfernt werden.  Um die 2 Teile später miteinander verbinden zu können, müssen zusätzlich in die ausgebohrten Kreise (am besten von der Verbingsfläche, also der glatten Fläche ausgehend) eine Art Verbindungsgang für die Schraube geschaffen werden. Dieses wird ebenfalls mit einem Holzbohrer geschaffen. Die genaue Befestigung seht ihr auf dem  unteren Bild, damit ihr eine Vorstellung hat, wie es später befestigt wird.

Um den Tisch vor Flüssigkeit etc zu schützen, muss er mit einer Schicht Lack überzogen werden. Ich habe auch schon gehört, dass die Behandlung mit Öl auch vor Flecken schützen soll und das Holz besser „atmen“ kann. Wir haben uns auf Empfehlung der Verkäuferin für Lack entschieden um das doch sehr helle Holz bestens zu schützen. Ihr solltet darauf achten, dass der Lack gleichmäßig mit einer Rolle aufgetragen wird.

Nachdem der Tisch getrocknet und in die Wohnung getragen ist, geht es an die Befestigung. Willy hat dazu eine lange Schraube in den vorher geschaffenen „Verbindungsgang“ zwischen beiden Brettern eingefügt. Dies sollte gleichzeitig mit allen 3 bzw. 6 gebohrten Kreisen und ihren Verbindungsgängen passieren. Die passende „Mutter“ aufschrauben und fixieren. Tadaaa, schon ist die Tischplatte fertig und wir kommen zu den Tischbeinen.

   

 

    how to make a selfmade table

Die Tischbeine haben wir uns bei Etsy anfertigen lassen, da wir eine besonder Höhe zwecks der sehr dicken Holzplatte benötigten. Ebay wie auch Etsy bietet sehr viele Anbieter dieser Tischgestelle. Man hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Formen und Farben. Das Anbringen ist eine Kleinigkeit, da die Gestelle bereits Löcher zur Befestigung haben.

Diese Materialien benötigt ihr:

So das wars auch schon. Eigentlich doch garnicht sooo schwer oder was meint ihr?

Für schlappe 250 Euro ist unser Projekt „selfmade Tisch“ meiner Meinung nach sowas von geglückt. Er ist zwar nicht perfekt wie aus dem Möbelhaus, aber das spricht ja für ihn. Ich freue mich jedenfalls jeden Tag aufs Neue und bin mega happy. Falls ihr noch Fragen habt, gerne her damit. Ich wünsche euch eine schöne Restwoche! xx Steffi

 

Do it yourself Massivholztisch

Esstisch selber bauen

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Comment